Rattenfloh

Der männliche Rattenfloh ist mit einer Größe von 1,4-2 mm deutlich kleiner als das Weibchen, das 1,9-2,7 mm misst. Der Schädling befällt nicht nur Ratten, sondern kann unter anderem auch auf den Menschen übergehen. Der Rattenfloh gilt als Hauptüberträger der Pest. In den Industrieländern, in denen die Pest ausgerottet ist, lässt sich der durch den Rattenfloh verursachte Schaden mit dem des Hundeflohs vergleichen. Auch der Rattenfloh sticht meist mehrfach hintereinander zu. Die schmerzhaften Flohstiche können starken, lang anhaltenden Juckreiz mit Papel- und Quaddelbildung verursachen. Daneben ist die Übertragung von Bandwürmern möglich.

» zurück zum Schädlingslexikon