Rasenameise

Die dunkelbraun gefärbte Rasenameise ist zwischen 2 und 3,5 mm lang. Oft fallen ihre Nester, die sie vorzugsweise an warmen, sonnigen Plätzen in sandigem Untergrund baut unter Steinen und Wegplatten anhand des Erdaufwurfs auf. Die Rasenameise bildet Ameisenstraßen, die zu ihren Nestern führen. Wenn man eine solche Ameisenstraße verfolgt, kann man ein Nest leicht lokalisieren. Rasenameisen ernähren sich sowohl von zuckerhaltigen Substanzen, als auch von Fleisch. Oft werden sie durch Nahrungsmittel in Wohnräume gelockt, wo sie Holzschäden verursachen können.

» zurück zum Schädlingslexikon